Jurist*in

Rechtsbeistand für die Solidargemeinschaft

Mit der stetig wachsenden Anzahl an Versicherten und Rentner*innen steigt auch die Häufigkeit von Rechtsfragen. Über 300 Jurist*innen sind deshalb bei der Deutschen Rentenversicherung Bund beschäftigt– und Bedarf nach neuen Kolleg*innen gibt es so gut wie immer. Besonders gefragt sind juristische Mitarbeitende der Fachgebiete Sozialrecht, Steuerrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Beamtenrecht und Arbeitsrecht. Widerspruchs- und Gerichtsverfahren vor Sozialgerichten und Finanzgerichten gehören genauso zum Arbeitsalltag wie Entscheidungen über Leistungen und Leistungsansprüche.

Zudem vertrauen unsere Verwaltung und unsere Versicherten auf Ihre Expertise bei der Auswertung von Gesetzen und der Bearbeitung schwieriger Einzelfälle. Ihr Blick reicht über die reine Sachlage hinaus und befähigt Sie zu angemessenen und interessengerechten Beurteilungen – denn dabei geht es auch immer um die Lebenssituation von Menschen. Mit Ihrem Sachverstand und Ihrem hohen Verantwortungsbewusstsein leisten Sie einen entscheidenden Beitrag für die Deutsche Rentenversicherung Bund sowie unsere Versicherten und Rentner*innen.

  • Arbeitszeit: gelebte Familienfreundlichkeit dank verschiedener Arbeitszeitmodelle und -formen wie Vollzeit, Teilzeit, mobiles Arbeiten oder Homeoffice

     

  • Urlaubsanspruch: 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche

  • Einsatzort: Berlin, Gera, Stralsund und Brandenburg an der Havel

  • Equipment: moderne PC-Ausstattung – Laptop und Diensthandy nach Bedarf
  • Chancen: gute Entwicklungs- und Aufstiegsoptionen dank wechselnder Fortbildungsmöglichkeiten
  • Sicherheit: planbare Perspektiven dank krisensicherer Arbeitsplätze und betrieblicher Altersvorsorge
  • Gesundheit: Fitness und Wohlbefinden dank großer Betriebssportgruppe mit Teamgeist
  • Extrageld: Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen

Hier kommen Sie zum Einsatz:

  • bei der Vorbereitung und der Führung von Widerspruchs- und Gerichtsverfahren für die Deutsche Rentenversicherung Bund vor Sozialgerichten und Finanzgerichten
  • bei Entscheidungen über Leistungen und Leistungsansprüche aus dem Sozial- und Rentenrecht
  • bei der Auswertung von Stellungnahmen zu Gesetzen, aktueller Rechtsprechung und Fachveröffentlichungen
  • bei der eigenständigen Bearbeitung von Aufgabenstellungen aus den Rechtsgebieten des öffentlichen Rechts, Verwaltungsrechts und dem Steuerrecht mit den Schwerpunkten Einkommensteuerrecht und Abgabenordnung
  • bei der eigenständigen Bearbeitung schwieriger Einzelfälle
  • bei der fachlichen Verantwortung und auftragsbezogenen Steuerung von Projekten, Sonder- und Querschnittsaufgaben
  • bei der Unterstützung der jeweiligen Dezernats- und Referatsleitung in deren Fach- und Organisationsbereich
  • teilweise in Führungsverantwortung

Das bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften.
  • Sie zeichnen sich durch hohe Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfreudigkeit aus.
  • Sie denken und handeln kundenorientiert und sind kommunikationsstark.
  • Sie haben Interesse an sozialpolitischen Fragestellungen und modernen Verwaltungsabläufen.