Volle Verantwortung für Versicherte

Die soziale Absicherung der Versicherten ist die grundlegende Aufgabe der Deutschen Rentenversicherung Bund. Menschen in schwierigen Lebenssituationen sind auf unterstützende Beratung und auf konkrete Hilfe angewiesen. Sie verlassen sich auf uns – und wir brauchen jemanden, auf dessen Urteil wir uns verlassen können. Im Bereich Rente und Rehabilitation müssen wir weitreichende Entscheidungen treffen und brauchen Ihr Fachwissen zur Prüfung der Ansprüche auf Rehabilitationsleistungen und Erwerbsminderungsrenten.

Als beratende*r Ärztin*Arzt bzw. Sozialmediziner*in fungieren Sie bei der Deutschen Rentenversicherung Bund somit als wichtige Schnittstelle zwischen Kund*innen, Sachbearbeitung und Verwaltung. An unseren Standorten Berlin, Gera und Stralsund arbeiten insgesamt über 70 Ärzt*innen verschiedener Fachrichtungen, darunter Allgemeinmediziner*innen, Neurolog*innen, Psychiater*innen und Internist*innen. Welchen Bereich können Sie abdecken?

  • Arbeitszeit: gelebte Familienfreundlichkeit dank unterschiedlicher Arbeitszeitmodelle wie Vollzeit, Teilzeit, mobiles Arbeiten oder Homeoffice

  • Urlaubsanspruch: 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche

  • Einsatzort: Berlin, Gera und Stralsund

  • Equipment: moderne PC-Ausstattung – Laptop und Diensthandy nach Bedarf
  • Chancen: gute Entwicklungs- und Aufstiegsoptionen dank wechselnder Fortbildungsmöglichkeiten

  • Sicherheit: planbare Perspektiven dank krisensicherer Arbeitsplätze und betrieblicher Altersvorsorge (VBL)

  • Gesundheit: Fitness und Wohlbefinden dank großer Betriebssportgruppe mit Teamgeist

  • Extrageld: Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen

Hier kommen Sie zum Einsatz:

  • als sozialmedizinische*r Berater*in der Verwaltung durch Ihre Prüfung und Beurteilung medizinischer Unterlagen und Gutachten und zwar in allen Stufen des Rehabilitations- und Rentenverfahrens
  • bei der Erstellung sozialmedizinischer Leistungsbeurteilungen
  • bei nachvollziehbaren und ökonomisch sinnvollen medizinischen Ermittlungen
  • für eigene Stellungnahmen und die Vorbereitung ärztlicher Stellungnahmen zu Widersprüchen und Klagen im Renten- und Rehabilitationsverfahren
  • für Stellungnahmen zu (sozial-)medizinischen Fragen im Einzelfall

Das bringen Sie mit:

  • Neben Ihrer Approbation als Ärztin*Arzt erwarten wir eine mehrjährige Berufserfahrung und idealerweise eine Facharztanerkennung.
  • Es ist hilfreich, wenn Sie über allgemeine PC-Kenntnisse verfügen und die gängigen Office-Anwendungen beherrschen.
  • Sie verstehen sich als Teil eines Teams und sind für Kritik offen.
  • Sie denken kundenorientiert und haben eine gute Auffassungsgabe mit hohem Abstraktionsvermögen.