Studentische Mitarbeiter*innen (m/w/div) – Digitalisierung oder Kommunikation

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 28. Oktober 2021

Beschäftigung: Teilzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 78S5-003-2021

Vergütung: Entgeltgruppe 9b TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist mit 33 Mio. Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger mit Hauptsitz in Berlin und nimmt für alle 16 Träger der Deutschen Rentenversicherung die Grundsatz- und Querschnittsaufgaben wahr. Dazu unterhält sie eine höchstkomplexe und vielfältige IT-Systemlandschaft.

Die Stabsstelle Digitalstrategie und digitale Transformation gibt innerhalb der Deutschen Rentenversicherung Bund Impulse zur Förderung der Digitalisierung, unterstützt mit Expert*innen und Maßnahmen Digitalisierungsvorhaben und fördert die Vernetzung von internen und externen Fachexpert*innen.

Ihre Aufgaben

Bereich Digitalisierung:

  • Unterstützen der Stabsstelle in fachlicher Hinsicht (dazu gehören unter anderem das Mitwirken beim (Weiter-)Entwickeln der Digitalstrategie, das Erstellen von Anforderungsanalysen und Konzepten sowie das Analysieren von Publikationen und aktuellen Trends)
  • Mitwirken beim Planen, Durchführen und Nachbereiten von internen und externen Veranstaltungen (dazu gehört unter anderem das Erstellen von Präsentationen)
  • Pflegen von Datenbanken und sonstigen Kollaborationstools

Die Tätigkeit erfordert eine hohe IT-Affinität, um sich auch in neue oder sich verändernde Anwendungen und Prozesse schnell einarbeiten zu können, sowie den sicheren Umgang mit den Office-Produkten.

 

Bereich Kommunikation:

  • Mitwirken bei der Kommunikation zur Begleitung der Digitalstrategie (dazu gehören das Betreuen des Intranet-Auftritts, das Erstellen von Newslettern, das Mitwirken beim Herausgeben von Druckerzeugnissen sowie das Pflegen von Netzwerken)
  • Mitwirken beim Vorbereiten, Durchführen und Moderieren von Veranstaltungen, Erstellen von Präsentationen

Die Tätigkeit erfordert den regelmäßigen Umgang mit IBM Notes, Microsoft Office, insbesondere Word, Excel und PowerPoint, Adobe Acrobat Professional. Sofern entsprechende Erfahrungen nicht vorliegen, besteht das Erfordernis, sich die erforderlichen Kenntnisse innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten anzueignen.

Wir erwarten

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertiger Abschluss) in einer wirtschaftswissenschaftlichen, naturwissenschaftlichen, kommunikationswissenschaftlichen, verwaltungswissenschaftlichen oder (IT-)technischen Fachrichtung
  • Studierende, die sich im Masterstudium (mindestens 2. Semester) in einer der unter Punkt 1 genannten Fachrichtungen befinden

Wir bieten

  • Faire Bezahlung: Besetzung zweier Teilzeitstellen (höchstens 20 Stunden/Woche) mit der Entgeltgruppe 9b (TVEntgO DRV-Bund).
  • Familienfreundlichkeit: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns enorm wichtig. Neben den flexiblen Arbeitszeiten gibt es deshalb viele weitere Angebote für Eltern.
  • Gute Perspektiven: Als größter Rentenversicherungsträger Deutschlands bieten wir Ihnen viele Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.
  • Und noch mehr: Außerdem gibt es 30 Urlaubstage (bei einer 5-Tage-Woche), eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen, ein Jobticket und Leistungen im Rahmen der Gesundheitsprävention.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Gleitzeit
  • null
    Jobticket

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Dr. Matthias Flügge
Leiter Geschäftsbereich
E-Mail: matthias.fluegge@drv-bund.de
Tel.: 0049-30-856-42288

bei Fragen zur Bewerbung:

Filip Wach
E-Mail: filip.wach@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 32265

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!