Sozialversicherungsfachwirt*in (m/w/div)

Ort: Würzburg
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 12. April 2020

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7805-005-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Zu den Aufgaben des Geschäftsbereichs Informationsverarbeitung gehören das Betreiben der Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV), das zentrale statistische Berichtswesen sowie die Steuerung der IT in der Deutschen Rentenversicherung. Weiterhin zählen zu den Aufgaben unter anderem die Bereiche der IT-Sicherheit, die zentralen IT-Services,
die IT-Geschäftsstelle zur Koordinierung der Programmsysteme und des Rentenzahlverfahrens, die zentrale Authentifizierungsstelle für die Rentenversicherung und die Funktion der „Zugangsstelle“ im europäischen Datenaustausch.

Aufgaben des Referats:

Zu den grundsätzlichen Aufgaben zählen unter anderem:

– Führung der Stammsatzdatei gemäß § 150 Abs. 1 SGB VI

– Zentrale Vergabe der Versicherungsnummer für alle Rentenversicherungsträger gemäß § 147 SGB VI

– Vertretung der DSRV in internen und externen Gremien

– Leitung von Arbeitsgruppen und Mitarbeit in Projektgruppen

– Erstellung von fachlichen Vorgaben (Anwenderforderungen) zur technischen Umsetzung in IT-Anwendungen

– Erteilung von Programmieraufträgen

– Abnahme (Qualitätssicherung) und Einsatz der erstellten Programme sowie Überwachen der täglichen Produktion

Ihre Aufgaben:

– Koordinieren, Entwickeln und Pflegen von Services der Datenstelle der Rentenversicherung, soweit zuständig (dazu gehören unter anderem die DEÜV-Verfahren und webbasierte Anwendungen)

– Auswerten von Rechtsgrundlagen und Fachliteratur (dazu gehört unter anderem das Entwerfen von Stellungnahmen, Vorlagen und Rundschreiben)

– Durchführen von Maßnahmen zur Qualitätssicherung (dazu gehören unter anderem das Erstellen von Qualitätssicherungsplänen und das Überwachen der Produktion)

– Durchführen von Informationsveranstaltungen und Schulungsmaßnahmen, Halten von Fachvorträgen

 

Wir erwarten

Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zur/zum Diplomverwaltungswirt/in beziehungsweise zum Bachelor of Laws (LL.B.) im Studiengang Sozialversicherungsrecht bzw. vergleichbarer Abschluss

oder

eine erfolgreich absolvierte vergleichbare Fortbildung oder Qualifizierung (zum Beispiel nach der Fortbildungsordnung der Rentenversicherung mit dem Abschluss Sozialversicherungsfachwirt/in der Fachrichtung Rentenversicherung) mit mindestens einjähriger Berufserfahrung

sowie

theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Beitrags- und Meldewesen, die nicht länger als 24 Monate zurückliegen und Erfahrungen in der Erstellung von Konzepten für neue Services sowie Programmvorgaben, zum Test und der Freigabe von Programmen.

Neben der fachlichen Qualifikation erfordert die Tätigkeit ein hohes Maß an Arbeitsqualität und Kundenorientierung.

Im Zusammenhang mit der Ausübung der Tätigkeit wird die Bereitschaft zur Teilnahme an Schulungen zum Erwerb weiterer Spezialkenntnisse gegebenenfalls auch außerhalb von Würzburg erwartet.

Wir bieten

• Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen eines großen öffentlichen Arbeitgebers.
• gute Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten
• Wir sind ein familienorientiertes Unternehmen und bieten flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten

Vorteile

  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Gleitzeit

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Danilo Eckold
Teamleiter
E-Mail: danilo.eckold@drv-bund.de
Tel.: 0931 6002-73510

bei Fragen zur Bewerbung:

Sabine Boeske
E-Mail: Sabine.Boeske@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 41508

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!