Remedy-Spezialist*innen (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2020

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7811-019-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 9b bis 11 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Wir setzen in der Deutschen Rentenversicherung Bund die IT Service-Management-Plattform Remedy (BMC ITSM-Suite und DWP) mit deutscher Oberfläche ein und planen weitere Ausbaustufen, u.a. die Einbindung weiterer Prozesse, die Automatisierung von Abläufen, regelmäßige Anpassungen an DRV-spezifische Anforderungen, den Ausbau des Selfservices sowie fortlaufende Release-/ Versionswechsel insbesondere den Wechsel auf Smart IT.

In unserem Team werden die bestehenden IT-Prozesse, vor allem das Incident-, Problem- und Changemanagement und das Request Fulfillment analysiert und optimiert, z.B. werden Medienbrüche beseitigt, Automatisierungsgrade erhöht und die Kommunikation in deutscher Sprache gewährleistet. Darüber hinaus erstellen wir Liveauswertungen über Kennzahlen und unterstützen damit die operative Steuerung des Prozess- und Linienmanagements.

Die Sicherstellung des stabilen Betriebes im Unix-Umfeld, die Administration und Überwachung aller eingesetzten Komponenten, die Fehlersuche und deren Beseitigung gehören ebenso zu unseren Aufgaben, wie die Entwicklung und Konfiguration der BMC Plattform sowie der BMC ITSM-Suite / DWP / Smart IT.

Dies beinhaltet

  • Auswerten und ggf. Bereinigen der Systeme anhand von Logfiles und Kennzahlen
  • Überwachung von Jobs zur Anbindung von Drittsystemen (Im-/Export) sowie interner Systemtasks wie der Versand von E-Mails
  • Erstellen von benutzerdefinierten Reports
  • Durchführen von Wartungs- und Administrationsarbeiten genereller Art („Housekeeping“)
  • Einspielen von Releases und Hotfixes inkl. der Datenbereinigung
  • Unterstützung bei Release-/ Versionswechsel
  • Erstellen von Testszenarien und Durchführen von Tests (Qualitätssicherung)
  • Ausarbeiten von technischen Konzepten und Dokumentationen sowie deren Umsetzung
  • fachliche und technische Beratung hinsichtlich technologischer Verbesserungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Die Aufgaben und Tätigkeiten in unserem Team sind vielfältig und immer auf die kontinuierliche Verbesserung unserer Systeme ausgerichtet.

Wir erwarten

Für uns zählen in erster Linie Ihre Fähigkeiten, nicht ihre Zeugnisse. Deshalb führen auch vielfältige Karrierewege in die IT der DRV Bund. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich im Aufgabengebiet auskennen. Darüber hinaus sollten Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:
• einschlägige Hoch- oder Fachhochschulbildung im IT-Bereich
• Berufsausbildung im IT- Bereich mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung
• vergleichbare IT-Aus- oder Fortbildung mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung
• eine mindestens 4-jährige Berufserfahrung im IT- Bereich

Wir bieten

  • ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit bei unbefristetem Arbeitsverhältnis.
  • Tarifvertraglich garantiertes Gehaltspaket sowie betrieblicher Altersvorsorge
  • Aus- und Weiterbildung durch den Arbeitgeber
  • eine minutengenaue Arbeitszeiterfassung und die Möglichkeit des Freizeitausgleichs für Überstunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin.

Vorteile

  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • null
    Gute Aufstiegschancen
  • Betriebssportangebote

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Stefan Hall
Teamleiter
E-Mail: stefan.hall@drv-bund.de
Tel.: +49 030 865 33455

bei Fragen zur Bewerbung:

Sabine Boeske
E-Mail: Sabine.Boeske@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 41508

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!