Reha- oder Sozialwissenschaftler*in (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 10. November 2021

Beschäftigung: Vollzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 7804-005-2021

Vergütung: Entgeltgruppe 13 höherer Dienst TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist mit rund 33 Millionen Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger mit Hauptsitz in Berlin.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Reha-Wissenschaften, Kontaktstelle rehapro in Berlin eine*n

Reha- oder Sozialwissenschaftler*in (m/w/div)

Die Besetzung der Stelle ist vorerst bis zum 31.12.2026 geplant.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 höherer Dienst des TV DRV-Bund (entspricht TVöD).

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Sie sind engagiert und möchten das System der sozialen Sicherung mit ausgestalten?
Sie möchten das Projekt rehapro aktiv mitgestalten?

Dann sind Sie bei uns richtig.

Ihre Aufgaben

Sie

  • prüfen wissenschaftliche Projektanträge zu Modellvorhaben im Rahmen der Fördermaßnahme rehapro (§ 11 SGB IX) unter fachlich-inhaltlichen und finanziellen Aspekten
  • beraten die Rentenversicherungsträger bei der Auswahl und Entwicklung geeigneter Modellvorhaben und unterstützen diese fachlich bei der Durchführung
  • arbeiten hierbei zusammen mit dem zuständigen Referat des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und nehmen an Besprechungen teil. Sie erarbeiten Unterlagen für (Begleit-) Gremien, planen wissenschaftliche Tagungen und führen diese durch
  • engagieren sich zum Thema rehapro in der Öffentlichkeitsarbeit einschließlich wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Fachvorträgen

Wir erwarten

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom-, Master- oder gleichwertiger Abschluss) der Psychologie oder eines sozialwissenschaftlichen Grundlagenfachs
  • eine Zusatzqualifikation im Bereich Gesundheitswissenschaften/Public Health oder nachgewiesene empirisch-methodische Kenntnisse
  • Berufserfahrung und Kenntnisse im Projektmanagement
  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Eine besondere Zuverlässigkeit und Integrität setzen wir für diese Tätigkeit voraus.

Darüber hinaus sind ausgewiesene Erfahrungen bei der Konzeption, Beantragung, Durchführung und gegebenenfalls Abrechnung von Drittmittelprojekten, vorzugsweise erworben bei einem Projektträger oder einer Förderorganisation, wünschenswert.

Die Tätigkeit erfordert ein gewandtes und sicheres Auftreten bei der Vertretung der Deutschen Rentenversicherung Bund nach außen sowie die Bereitschaft zu planbaren gelegentlichen Dienstreisen.

Wir bieten

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • Ein familienorientiertes Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • Eine minutengenaue Arbeitszeiterfassung und die Möglichkeit des Freizeitausgleichs
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Urlaubsanspruch/Jahr bei 5-Tage-Woche

Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Wir unterstützen die praktische Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • null
    Herausforderungen

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Dr. Hans-Günter Haaf
Referatsleiter
E-Mail: Dr.Hans-Guenter.Haaf@drv-bund.de
Tel.: 030 865-39333

bei Fragen zur Bewerbung:

Nermin Bakirli
E-Mail: nermin.bakirli@drv-bund.de
Tel.: +4930 865 34679

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!