Referent*in (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 25. Juli 2019

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 7804-002-2019

Vergütung: Entgeltgruppe 13 höherer Dienst TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Die Deutsche Rentenversicherung Bund – mit 33 Millionen Kunden*innen Deutschlands größte gesetzliche Rentenversicherungsträgerin – sucht ab sofort im Bereich Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik in Berlin eine*einenReferent*in (m/w/div)zur Besetzung einer unbefristeten Vollzeitstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt.Die Eingruppierung ist abhängig von der Art des Hochschulstudiums. Eine Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 höherer Dienst beziehungsweiseEntgeltgruppe 14 (Approbation als Arzt ohne Facharztanerkennung) beziehungsweise Entgeltgruppe 15 (bei Facharztanerkennung) des TV DRV-Bund (entspricht TVöD).Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
  • Sie sind engagiert und möchten das System der sozialen Sicherung mit ausgestalten?
  • Sie interessieren sich für die Qualitätssicherung medizinischer und beruflicher Rehabilitationsleistungen?
Dann sind Sie bei uns richtig!Ihr Aufgabengebiet:
  • Sie wirken mit bei der Entwicklung von Konzepten zur Ein- und Durchführung sowie Weiterentwicklung der Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik einschließlich entsprechender Anwendungsleitlinien
  • Sie analysieren und bewerten Daten der Qualitätssicherung
  • Im Rahmen des Projektmanagements arbeiten Sie in internen und externen Arbeits- und Projektgruppen mit
  • Sie kooperieren mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Forschungsinstituten sowie Gremien der Deutschen Rentenversicherung und anderer Sozialversicherungsträger
  • Sie beraten methodisch und inhaltlich Rentenversicherungsträger und Reha-Einrichtungen bei der Interpretation und Nutzung von Qualitätssicherungsergebnissen
  • Sie vertreten die Deutsche Rentenversicherung Bund in Ihrem Aufgabenbereich unter anderem mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Vorträgen nach außen
  • Sie wirken mit und betreuen fachlich Schulungsmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Sie entwerfen Stellungnahmen und Vorlagen für das Direktorium, die Geschäftsbereiche und die Gremien der Deutschen Rentenversicherung sowie für externe Stellen

Wir erwarten

  • Eine Approbation als Ärztin/Arzt

oder ein erfolgreich – mit mindestens der Note befriedigend – abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom-, Master- oder gleichwertiger Abschluss)

in einem sozialwissenschaftlichen Grundlagenfach oder Psychologie oder

in einer der Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Statistik

  • Eine Zusatzqualifikation im Bereich Gesundheitswissenschaften/Public Health oder Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung im Gesundheitswesen oder ausgewiesene sozialwissenschaftliche oder empirisch-methodische Kenntnisse
  • Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Eine besondere Zuverlässigkeit und Integrität setzen wir für diese Tätigkeit voraus.

Wir bieten

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • Ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • Die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit
  • Eine minutengenaue Arbeitszeiterfassung und die Möglichkeit des Freizeitausgleichs für Überstunden
  • Altersvorsorge (VBL), vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub

Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Wir unterstützen die praktische Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Dr. Margarete Ostholt-Corsten
E-Mail: margarete.ostholt-corsten@drv-bund.de
Tel.: 030-86531234

bei Fragen zur Bewerbung:

Grit Lindl
E-Mail: grit.lindl@drv-bund.de
Tel.: 030-86534585

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!