Redakteur*in (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 20. September 2020

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7802-002-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

  • Die Deutsche Rentenversicherung Bund – mit 33 Mio. Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger – sucht für den Geschäftsbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

    eine*n Redakteur*in

    zur Besetzung einer Vollzeitstelle in Berlin. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 10 des TV DRV-Bund (entspricht TVÖD). Die tarifliche Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 31.12.2022 (§14 Abs. 1 TzBfG). Es besteht aus personalwirtschaftlicher Sicht die Möglichkeit einer Verlängerung oder des dauerhaften Einsatzes.

    Der Bereich Online – Medien und Interne Kommunikation gibt die Mitarbeiterzeitschrift „intern“ der Deutschen Rentenversicherung Bund heraus, betreut das Intranetangebot und die Internetseiten der Deutschen Rentenversicherung und verantwortet die interne Kommunikation der Deutschen Rentenversicherung Bund.

  • Sie arbeiten an Konzepten zur Mitarbeiterkommunikation mit
  • Sie verfassen Texte für die verschiedenen Medien
  • Sie bearbeiten Angelegenheiten des Intranetangebots
  • Sie wirken an der konzeptionellen Planung und Weiterentwicklung des bürgerfreundlichen und barrierefreien Angebots im Internet mit
  • Sie überarbeiten und betreuen die Internetseiten der Deutschen Rentenversicherung und die verschiedenen Social Media Kanäle: Recherche und Aufbereitung von Themen
  • Sie bearbeiten Sonderaufgaben

 

 

Die Tätigkeit erfordert:

  • gewandtes und sicheres Auftreten, um die Deutsche Rentenversicherung auch nach außen überzeugend vertreten zu können
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen
  • den regelmäßigen Umgang mit den EDV-Programmen (MS Office, IBM Notes, InDesign, Photoshop, Adobe Acrobat Professional), insbesondere dem Intranet- und dem Internet-Autorensystem
  • die Bereitschaft, sich Kenntnisse für den Umgang und zur Netzwerkadministration mit dem Betriebssystem MacOS anzueignen.

 

Es handelt sich um eine besonders korruptionsgefährdete Stelle.

Wir erwarten

• Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom/FH, Bachelor
oder gleichwertiger Abschluss) mit Schwerpunkt Kommunikation
und Social Media oder im Bereich Sozialversicherung
• Mindestens einjährige Praxiserfahrungen im Bereich
Social Media und Online-Medien, die nicht länger als
24 Monate zurückliegen
• Überdurchschnittliche Fähigkeit, Social Media-Inhalte
schriftlich und mündlich zu verfassen und diese zielgruppengerecht
zu formulieren
• Besondere Zuverlässigkeit und Integrität

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung

 

Zur Feststellung der unabdingbaren Voraussetzung „Überdurchschnittliche Fähigkeit,

Online- und Social Media-Inhalte schriftlich und mündlich zu verfassen“ und diese zielgruppengerecht zu formulieren“ ist die Durchführung eines Testverfahrens vorgesehen.

Wir bieten

• Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
• Wir sind ein familienorientiertes Unternehmen und bieten
flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten.
• Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig.
Daher unterstützen wir die praktische Umsetzung des
Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Stefan Braatz
E-Mail: stefan.braatz@drv-bund.de
Tel.: 030 865-38186

bei Fragen zur Bewerbung:

Gabriele Moritz
E-Mail: gabriele.moritz@drv-bund.de
Tel.: 030 865-33430

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!