Psycholog*in (m/w/div) in einem Reha-Zentrum

Ort: Ückeritz
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: 18. September 2020

Beschäftigung: Teilzeit

Eintrittsdatum: 1. Januar 2021

Ausschreibungsnummer: 8070-26-08-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

  • Durchführen von Untersuchungen zur psychologischen Diagnostik, soweit im Rahmen der Rehabilitationsmaßnahme erforderlich
  • Führen von psychologischen Einzel- und Gruppengesprächen und Fertigen von                 Berichten
  • Durchführen von Entspannungstraining
  • Mitwirken beim Durchführen des Gesundheitstrainings (zum Beispiel Leiten von Gesprächs- und Übungsgruppen, Halten von Vorträgen)
  • Unterstützen der Ärztinnen und Ärzte bei der Rehabilitationsplanung
  • Beraten von Patientinnen und Patienten in psychosozialen Angelegenheiten
  • Durchführen von Sonderaufgaben

 

Wir erwarten

  1. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie mit Diplomabschluss oder gleichwertigem Masterabschluss
  2. Gute Kenntnisse in der Verhaltenstherapie und beziehungsweise oder in der tiefenpsychologischen Psychotherapie
  3. Fachkenntnisse in der Klinischen Psychologie

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • zusätzliche Altersversorgung
  • familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Vergütung mit E13 nach TV DRV-Bund
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Stelle in Teilzeit mit 73,08% (entspricht 28,5  Stunden/Woche) befristet bis zum 31.07.2022 gem. § 14 Abs. 1 TzBfG

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Gleitzeit

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Dr. med. Silvie Kohlmann
Ärztliche Direktorin
E-Mail: Dr.med.Silvie.Kohlmann@drv-bund.de
Tel.: 03837592161

bei Fragen zur Bewerbung:

Simone Brehm
Hauptsachbearbeiter Personal
E-Mail: simone.brehm@drv-bund.de
Tel.: +4938375 92-367

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.