Projektleiter*in (m/w/div) Bundesprogramm rehapro

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 10. Juli 2022

Beschäftigung: Teilzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 80-037-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist mit 33 Mio. Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger.

Wir suchen zur Besetzung einer Teilzeitstelle im rehapro-Projekt – BETA-MeH in der Abteilung Rehabilitation am Standort Berlin eine/n

Projektleiter*in (w/m/div) Bundesprogramm rehapro

zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.10.2026.

Diese befristeten Stellenbesetzungen erfolgen im Rahmen einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) nach § 11 Sozialgesetzbuch (SGB) IX.

Sofern nach dem Ende des Befristungsdatums weiterer Personalbedarf vorhanden ist, besteht die Option der Verlängerung des Arbeitsvertrages oder der Umwandlung in ein Dauerarbeitsverhältnis.

Die Teilzeitbeschäftigung umfasst 30 Stunden pro Woche.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 14 des TV DRV-Bund (entspricht TVöD).

Die Deutsche Rentenversicherung Bund beteiligt sich am Bundesprogramm rehapro – Geförderte Projekte – Projektdarstellung BETA-MeH (modellvorhaben-rehapro.de). Das Modellprojekt BETA-MeH hat zum Ziel, die berufliche Teilhabe von Menschen mit erworbenen Hirnschäden zu verbessern, indem eine Rehabilitationsstrategie entwickelt und erprobt wird, die ihnen die Rückkehr in die Erwerbstätigkeit durch eine konsequent am Bedarf orientierten Versorgung ermöglicht. 

Ihre Aufgaben

Sie leiten ein Projekt und verantworten dessen Gesamtsteuerung und -koordination, Fördermittelverwaltung und das Projektcontrolling/ -monitoring. Ihnen obliegt das Abstimmen der Prozesse und Verfahrensabläufe mit Stakeholdern sowie die Kommunikation mit Zuwendungsgebern, Verbund- und Kooperationspartnern und Fachgremien. Sie moderieren die Treffen der Steuerungs-/Lenkungsgruppen und präsentieren Projektinhalte und -ergebnisse bei Fachveranstaltungen. Zudem leiten Sie Projektmitarbeitende fachlich-methodisch an.

Die Tätigkeit ist mit regelmäßigen Dienstreisen verbunden.

Wir erwarten

Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung in den Fachrichtungen Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Medizin, Psychologie, Jura, Naturwissenschaften, Reha-Wissenschaften oder Pädagogik. Sie besitzen umfassende Kenntnisse des deutschen Rehabilitationssystems und bereits mehrjährige praktische Berufserfahrungen in der Leitung, Koordination und Administration (öffentlich geförderter) Projekte. Sie sind in besonderem Maße entscheidungskompetent, belastbar und zuverlässig und verfügen über eine ausgeprägte Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit.

 

Wir bieten

Sie erwartet eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen eines großen öffentlichen Arbeitgebers, als auch flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten, arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten und/oder ein vergünstigtes ÖPNV-Ticket sowie eine hauseigene Kantine.
Wir versprechen Ihnen zudem eine Unterstützung bei der Einarbeitung in das Aufgabengebiet.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung mit unserem Bewerbungsassistenten, über den Jetzt bewerben! Button auf unserer Karriereseite (jobs.drv-bund-karriere.de/stellenmarkt/). Die Generierung des Verifizierungscodes kann bis zu 20 Minuten in Anspruch nehmen. Die Reiter Ausbildung (2) und Berufserfahrung (3) müssen nicht ausgefüllt werden. Für Ihre Bewerbung benötigen Sie ein Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf und Ihre (Arbeits-) Zeugnisse, bestenfalls im pdf-Format.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Jana Ziehnert unter der Telefonnummer: 030/865-33619 zur Verfügung.

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Personalverantwortung
  • null
    Gleitzeit

Ansprechpartner*in

Jana Ziehnert

Personalgewinnung

E-Mail: jana.ziehnert@drv-bund.de
Tel.: 030/865-33619

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!