Physiotherapeut*in (m/w/div)

Ort: Bad Kissingen
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: 19. Juli 2022

Beschäftigung: Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 8070-02-03-14-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 7 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Das Reha-Zentrum Bad Kissingen der Deutschen Rentenversicherung Bund, bestehend aus den Kliniken Rhön und Saale, ist auf die Behandlung der Indikationen Psychosomatische Erkrankungen, Diabetes mellitus, Adipositas und Herz- und Kreislauferkrankungen spezialisiert. Die neue Abteilung “Duale Reha” bildet den Bereich der Psychodiabetologie ab.

Ihre Aufgaben

Sie üben physiotherapeutische Tätigkeiten aus.

Die Tätigkeit ist verbunden mit wechselnden Arbeitszeiten nach Dienstplan, auch am Wochenende und Feiertagen.

Wir erwarten

Sie verfügen über die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung “Physiotherapeut*in”.

Wir bieten

  • Eine leistungsgerechte Bezahlung und zusätzliche Altersversorgung 
  • Eine anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • Familienfreundliche Arbeitszeiten 
  • Eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebssportangebote 
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement z.B. Betriebsarzt
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ansprechpartner*in

Franziska Schießer

Hauptsachbearbeiterin Personal und stv. Kfm. Direktorin

E-Mail: franziska.schiesser@drv-bund.de
Tel.: 0971 85 2362

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass in unseren Reha-Zentren aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen die Masernschutzimpfung sowie die vollständige Covid-Schutzimpfung verpflichtend sind und vor einer Einstellung nachzuweisen sind.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!