Mitarbeiter*in – Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 18. April 2021

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7802-003-2021

Vergütung: Entgeltgruppe 12 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Sie werden in unserem Geschäftsbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation in der Koordinierungsstelle zu den Regionalträgern befristet eingesetzt.

Die Koordinierungsstelle zu den Regionalträgern koordiniert und entwickelt die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit der Träger. Dazu gehören Informationskampagnen, die Jugendkommunikation, Veröffentlichungen wie das Kundenmagazin „zukunft jetzt“ und die Gremienarbeit. Folgende Tätigkeiten erwarten Sie:

  • Umsetzen des Kommunikationskonzeptes zum Thema Grundrentenzuschlag, dazu gehören unter anderem:
    • Umsetzen, Pflegen und Weiterentwickeln der Kommunikationsstrategie
    • Koordinieren und Steuern von redaktionellen und werblichen Maßnahmen
    • Verfassen von redaktionellen Beiträgen
  • Unterstützen und Beraten der Geschäftsbereichsleitung in Fragen der Kommunikation, dazu gehören unter anderem:
    • Erstellen von Vorträgen, Präsentationen und Informationsmaterial für die Geschäftsbereichsleitung
    • Entwerfen von Vorlagen für das Direktorium und die Selbstverwaltungsorgane
    • Vertreten des Geschäftsbereichs in Gremien, Projekt- und Arbeitsgruppen
  • Konzeptionieren, Steuern und Durchführen von Informationsformaten mit externen Partnern einschließlich Evaluation

Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 30.04.2023 (§14 Abs. 1 TzBfG) mit Option auf Verlängerung.

Wir erwarten

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom/FH, Bachelor oder gleichwertiger Abschluss) mit Schwerpunkt Kommunikation
  • Mindestens dreijährige Berufserfahrungen als Journalist*in oder in einer Kommunikationsagentur oder in einer Kommunikationsabteilung eines Unternehmens, eines Verbandes oder einer Behörde, die nicht länger als 5 Jahre zurückliegen
  • Überdurchschnittliche Fähigkeit, journalistische Texte zu fachrechtlichen und sozialpolitischen Themen schriftlich und mündlich zu verfassen und diese zielgruppengerecht zu formulieren
  • Besondere Zuverlässigkeit und Integrität

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikations- sowie Koordinierungs- und Steuerungsfähigkeit.

Die Tätigkeit erfordert:

  • Ein gewandtes und sicheres Auftreten, um die Deutsche Rentenversicherung Bund auch nach außen überzeugend vertreten zu können
  • Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office sowie im Umgang mit IBM Notes und MacOS

Es handelt sich um eine besonders korruptionsgefährdete Stelle.

Wir bieten

  • Die Eingruppierung in Entgeltgruppe 12 des TV DRV-Bund (entspricht TVöD) – die tarifliche Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang
  • Ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • Eine minutengenaue Arbeitszeiterfassung und die Möglichkeit des Freizeitausgleichs für Überstunden
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL), vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin

Bitte gehen Sie auf Ihr Interesse und Ihre Motivation für die Tätigkeit bei der DRV Bund ein und fügen Ihrer Bewerbung einen tabellarischen Lebenslauf, Nachweise Ihrer erworbenen beruflichen Qualifikation sowie weitere Unterlagen, die für die ausgeschriebene Position von Bedeutung sein können bei. Diskretion sichern wir Ihnen selbstverständlich zu.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Christina Caliebe
E-Mail: Christina.Caliebe@drv-bund.de
Tel.: 49 30 865-89173

bei Fragen zur Bewerbung:

Tomasz Schuster
E-Mail: Tomasz.Schuster@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 35264

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!