Mitarbeiter*in im Bereich Sozialmedizin und Prävention (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 18. April 2024

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 04-006-2024

Vergütung: Entgeltgruppe 9a TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Im Dezernat Sozialmedizin und Prävention gehört es zu unseren Aufgaben zu (sozial-) medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundsatz- und Systemfragen sowohl im Hinblick auf Prävention, Rehabilitation als auch auf das Leistungsvermögen im Erwerbsleben Stellung zu nehmen. Internationale Aktivitäten betreffen das Engagement in relevanten internationalen Organisationen.

Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen unser Dezernat bei Verwaltungsaufgaben
  • Sie wirken mit bei der Vorbereitung und Durchführung der Online-Umfragen im Peer Review-EM Gutachten Verfahren
  • Sie unterstützen Arbeits- und Projektgruppen und erstellen statistische Auswertungen sowie Präsentationen
  • Sie organisieren und unterstützen bei der Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Fachtagungen)
  • Sie sind Ansprechpartner*in für interne und externe Stellen und verantworten die Kommunikation im eigenen Zuständigkeitsbereich
  • Sie bearbeiten die Korrespondenzen und Informationen eigenständig und leiten diese adressatengerecht weiter

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene verwaltungs- oder büroorientierte Berufsausbildung
  • Sie bringen mehrjährige Büro- oder Verwaltungserfahrung sowie nachweisbare Erfahrung bei der Datenauswertung und Durchführen von Online-Umfragen mit
  • Einen sicheren Umgang mit Microsoft Office (insbesondere World, Excel, PowerPoint) setzen wir voraus
  • Interesse in den Bereichen Prävention, Rehabilitation, Sozialmedizin oder Qualitätssicherung runden Ihr Profil ab
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, eine selbständige Arbeitsweise sowie ein verbindliches, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus
  • Sie besitzen Kenntnisse eines Statistik-Programms beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese innerhalb eines angemessenen Zeitraums anzueignen

Wir bieten Ihnen

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen eines großen öffentlichen Arbeitgebers
  • Einblicke in das Gesundheitswesen und die Gesundheitspolitik
  • Ein familienorientiertes Unternehmen mit flexiblen und serviceorientierten Arbeitszeiten
  • Ein vielfältiges Aufgabengebiet in Zusammenarbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen

Weitere Informationen

Zur Besetzung der Position werden wir mit den qualifiziertesten Bewerber*innen jeweils ein Auswahlgespräch führen.

Die Tätigkeit ist mit gelegentlichen Dienstreisen verbunden.

 

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen

Ansprechpartner*in

Susann Mertens

E-Mail: susann.mertens@drv-bund.de
Tel.: 0175-7536443

Teilen:

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!