Medizinische*r Fachangestelle*r (m/w/div)

Ort: Bad Nauheim
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: keine

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 8070-1305-29

Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Das Reha-Zentrum Bad Nauheim der Deutschen Rentenversicherung Bund, bestehend aus den Kliniken Taunus und Wetterau, ist auf die Behandlung von lymphologischen, onkologischen und kardiologischen Erkrankungen spezialisiert. Insgesamt können 400 Betten belegt werden.

Bad Nauheim liegt zwischen den sanften Mittelgebirgshöhen des Taunus und dem Vogelsberg in der Kulturlandschaft der Wetterau. Im Umkreis von 50 km liegen die Universitätsstädte Gießen und Marburg im Norden sowie Frankfurt am Main im Süden.

Ihre Aufgaben

  • Sie üben die Tätigkeiten als Medizinische*r Fachangestellte*r auf den Stationen  aus.
  • In Ihren Aufgabenbereich fällt das Betreuen und Versorgen der Patient*innen; das Mirwirken bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen, sowie das Ausführen von Verwaltungsarbeiten.

Die Tätigkeit erfordert den regemmäßigen Umgang mit dem PC (zum Beispiel Word, Excel)

 

Die Tätigkeit ist verbunden mit wechelnden Arbeitszeiten nach Dienstplan, auch am Wochenende und an Feiertagen.

Ihr Profil

Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinische*r Fachangestellte*r

 

Wir bieten Ihnen

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • zusätzliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung
  • Betriebssportangebote
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mitarbeiterparkplätze

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Betriebssportangebote

Ansprechpartner*in

Renate Böckenholt

Hauptsachbearbeiterin Personal

E-Mail: Renate.Boeckenholt@drv-bund.de
Tel.: 06032 302368

Teilen:

Wir möchten darauf hinweisen, dass in unseren Reha-Zentren aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen die Masernschutzimpfung sowie die vollständige Covid-Schutzimpfung verpflichtend sind und vor einer Einstellung nachzuweisen sind.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!