Küchengehilf*in (m/w/div)

Ort: Bad Steben
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: 31. August 2022

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: 1. November 2022

Ausschreibungsnummer: 15/20-30/2022

Vergütung: Entgeltgruppe 1 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Das Reha-Zentrum Bad Steben der Deutschen Rentenversicherung Bund, bestehend aus den Kliniken Auental und Franken behandelt Krankheiten der Bewegungsorgane und bietet die Indikationen VOR und MBOR (Orthopädie). Insgesamt können 360 Betten belegt werden. Bad Steben gehört zum Landkreis Hof im Regierungsbezirk Oberfranken des Freistaates Bayern und liegt an der Bayerisch/Thüringischen Landesgrenze in landschaftlich schöner Lage im Naturpark Frankenwald.    

Ihre Aufgaben

Sie führen Hilfs- und Reinigungsarbeiten in der Küche aus.

Als Teil eines eingespielten Küchenteams sind Sie mitverantwortlich für die tägliche Versorgung unserer Rehabilitand*innen mit leckeren und gesunden Mahlzeiten.

Mit den genannten Tätigkeiten sind aufgabenspezifische körperliche Anforderungen verbunden, die eine gute physische Belastbarkeit voraussetzen.

Die Tätigkeit ist verbunden mit wechselnden Arbeitszeiten nach Dienstplan, auch am Wochenende und an Feiertagen.

Wir erwarten

  • Für diese Tätigkeit ist keine Ausbildung erforderlich.

 

Wir bieten

  • Eine zusätzliche Altersversorgung
  • Eine anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • Eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Möglichkeit zur Teilnahme an der Personalverpflegung
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

 

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Unbefristete Stelle
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebssportangebote

Ansprechpartner*in

Sabine Elinger

Hauptsachbearbeiterin Personal und ständige Vertretung des Kaufmännischen Direktors

E-Mail: sabine.elinger@drv-bund.de
Tel.: + 49 9288 60 364

Teilen:

Wir möchten darauf hinweisen, dass in unseren Reha-Zentren aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen die Masernschutzimpfung sowie die vollständige Covid-Schutzimpfung verpflichtend sind und vor einer Einstellung nachzuweisen sind.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!