Koordinator*in (m/w/div) – Datenaustausch (DSRV-Verfahren)

Ort: Würzburg
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: keine

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7805-019-2019

Vergütung: Entgeltgruppe 13 gehobener Dienst TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Aufgaben des Referats: Das Referat „Nationaler Datenaustausch“ ist Teil der Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV). Die DSRV betreibt die elektronische Kommunikation der Rentenversicherungsträger untereinander sowie zu den Versicherten und anderen Behörden. Zudem fungiert sie als Datenannahme und -verteilstelle.Zu den Aufgaben des Referats zählen unter anderem die Themenbereiche
  • Führung der Stammsatzdatei nach § 150 Abs. 1 SGB VI
  • Führung der Datei mit Sofortmeldungen nach § 28a Abs. 4 SGB IV, § 7 DEÜV
  • Zentrale Vergabe der Versicherungsnummer für alle Rentenversicherungsträger
  • Zentrale Kommunikationsstelle zwischen den Rentenversicherungsträgern und den Stellen außerhalb der Rentenversicherung (z.B. Arbeitgebern, Kommunen und Gerichten).
Eine wesentliche Aufgabe des Referats ist die Einführung von EDV-gestützten Verfahren. Hierzu gehört die Erstellung von fachlichen Vorgaben zur technischen Umsetzung in IT-Anwendungen. Dies erfordert ein abgestimmtes Vorgehen zwischen dem Fachbereich und der Programmierung.Weitere Aufgaben sind die Mitwirkung bei Gesetzgebungsverfahren und die Steuerung von Projekten.Nähere Informationen zur DSRV finden Sie hier: www.dsrv.info.Ihre Aufgaben:Koordinieren des Einführens und Weiterentwickelns von Datenaustauschverfahren:
  • Steuern der internen und externen Arbeitsabläufe nach ITIL-Standard
  • Planen und Abstimmen zwischen Fachbereich, Entwicklung und Betrieb (Anforderungsmanagement, Qualitätssicherung, Release- und Changemanagement)
  • Leiten der Gruppe „DSRV-Verfahren“ sowie Steuern der Aufgabenerledigung und Ressourcenüberwachung
  • Eigenverantwortliche Projektinitialisierung, -planung und -steuerung sowie Projektcontrolling bis zum erfolgreichen Projektabschluss
  • Konzeptionelles Definieren der im Projekt entwickelten IT-Services
  • Durchführen des Vertragsmanagements zu externen Dienstleistungsverträgen sowie Erstellen und Pflegen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Konzipieren von IT-Sicherheits- und Datenschutzkonzepten
  • Analysieren der Konsequenzen von geplanten und tatsächlichen Gesetzes- und sonstigen Rechtsänderungen für den Arbeitsbereich
  • Fertigen von Gremienvorlagen, Rundschreiben und Stellungnahmen
  • Vor- und Nachbereiten sowie Teilnehmen an Sitzungen und Besprechungen
  • Durchführen von Informationsveranstaltungen und Schulungsmaßnahme

Wir erwarten

Eine erfolgreich abgeschlossene Hoch- beziehungsweise Fachhochschulausbildung im
Fachgebiet Wirtschaftswissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Informatik beziehungsweise einem verwandten Fachgebiet (z.B. Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften)
oder
ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zur/zum Diplomverwaltungswirt/in beziehungsweise zum Bachelor of Laws (LL.B.) oder einen vergleichbaren Abschluss
oder
eine vergleichbare Fortbildung oder Qualifizierung (zum Beispiel nach der Fortbildungsordnung der Rentenversicherung mit dem Abschluss Sozialversicherungsfachwirt/in der Fachrichtung Rentenversicherung)

sowie

  • Projektleitungserfahrung im IT-Umfeld sowie umfangreiche Methodenkompetenz
    im Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Erstellung von IT-Anforderungskonzepten (Lastenheft, Pflichtenheft, Feinkonzept)
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen bei der Implementierung von IT-Services
  • Kenntnisse im IT-Service-Management insbesondere der IT-Infrastruktur Library (ITIL)

Neben der fachlichen Qualifikation erfordert die Tätigkeit ein hohes Maß an Kundenorientierung sowie Koordinations- und Steuerungsfähigkeit.

Zudem muss die Bereitschaft bestehen, sich in die bei der Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV) betriebenen EDV-gestützten Verfahren binnen
angemessener Zeit einzuarbeiten. Voraussetzung hierfür ist ein ausgeprägtes IT-Verständnis sowie hohe Affinität zu digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien.

Die Tätigkeit erfordert ebenfalls ein gewandtes und sicheres Auftreten, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, um die Deutsche Rentenversicherung Bund auch nach außen überzeugend vertreten zu können.
Wünschenswert ist ebenfalls Koordinierungsgeschick, Dienstleistungsorientierung und die Fähigkeit, pragmatisch Lösungen zu finden.

Im Zusammenhang mit der Ausübung der Tätigkeit wird die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen sowie zur Teilnahme an Schulungen zum Erwerb weiterer Spezialkenntnisse gegebenenfalls auch außerhalb von Würzburg erwartet.

Wir bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin,
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten und
  • fachliche und individuelle Förderung durch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

 

Wir sind ein familienorientiertes Unternehmen und bieten flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Nadja Füber
E-Mail: nadja.fueber@drv-bund.de
Tel.: +49 931/6002 - 73356

bei Fragen zur Bewerbung:

Saskia Ehlert
E-Mail: saskia.ehlert@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 33603

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!