IT Mobility Expert*in (m/w/div) für mobile Services

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 30. November 2020

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7811-031-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 13 gehobener Dienst TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

In unserer IT-Abteilung im Bereich der IT-Arbeitsumgebung sind Sie interne*r Dienstleister*in und sind für die Entwicklung der Standards bei IT-Endgeräten und Software im Service „Ergänzende mobile Services“ tätig.

In diesem Zusammenhang nehmen Sie folgende Tätigkeiten wahr:

  • Analyse, Interpretation und Koordinierung von Kundenanforderungen unter Berücksichtigung der IT-sicherheits- und datenschutzrelevanten Vorgaben
  • Machbarkeitsuntersuchung und Auswahl von Mobility-Lösungen inkl. Design und Implementierung
  • Definition von Standards zu Smartphones, Mobiltelefonen und Tablets für die DRV Bund
  • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Ausschreibungsunterlagen
  • Fachverantwortung für Mengenplanungen für die Beschaffung von IT-Endgeräten und Software
  • Leitung von Projekten
  • Optimierung von Prozessen.

Die Tätigkeit ist ggf. mit dem Wahrnehmen von Dienstreisen verbunden. Wir bieten Ihnen Fort- und Weiterbildungen zum Erwerb weiterer Spezialkenntnisse, diese finden auch außerhalb von Berlin statt.

Wir erwarten

  • Eine erfolgreich abgeschlossene einschlägige Hoch- oder Fachhochschulbildung im IT-Bereich mit mindestens dreijähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich oder
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich mit mindestens vierjähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich oder
  • Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens fünf Jahren.

Zusätzlich verfügen Sie über nachfolgende Kenntnisse und Erfahrungen:

  • Mehrjährige Erfahrung in der Durchführung von Integrations- und Migrationsprojekten im Mobility-Umfeld
  • Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit nach BSI Standards 200-1/200-2 oder ISO 27001/27002
  • Technisches Wissen über die aktuell führenden Enterprise Mobility Management-Lösungen und mobilen Device-Betriebssysteme, über die Integration mobiler Applikationen sowie über dazu verwandte Themen
  • Tiefes Verständnis des Mobility-Marktes und seiner Trends.

Eine besondere Zuverlässigkeit und Integrität setzen wir für diese Tätigkeit voraus.

Wir bieten

  • Eine interessante, verantwortungsvolle und unbefristete Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • Einen modernen Arbeitsplatz im neuerbauten Dienstgebäude im Zentrum Berlins
  • Flexible, serviceorientierte Arbeitszeiten und minutengenaue Zeiterfassung
  • Gelebte Familienfreundlichkeit dank Möglichkeiten des mobilen Arbeitens, Homeoffice und verschiedenen Teilzeitmodellen
  • 30 Tage Urlaub im Jahr bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Gute Entwicklungs- und Aufstiegsoptionen dank wechselnder Fortbildungsmöglichkeiten
  • Kollegiales Arbeiten im Team
  • Die praktische Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Unbefristete Stelle
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Birgit Riese
E-Mail: birgit.riese@drv-bund.de
Tel.: 030/865-41307

bei Fragen zur Bewerbung:

Mareen Höhne
Recruiter
E-Mail: Mareen.Hoehne@drv-bund.de
Tel.: 030 865 322 63

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!