IT-Allrounder*in (m/w/div) – Digitalisierung

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 12. August 2022

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 10-001-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 12 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Das Aufgabengebiet der Zentralen Widerspruchsstelle erstreckt sich über die gesamten Rechtsgebiete, in denen ein Widerspruchsverfahren anhängig ist. Die Schwerpunkte sind die Rente und Versicherung im In- und Ausland sowie das Rehabilitationsrecht.
In den über ganz Deutschland verteilten 32 Sitzungsorten wird in insgesamt 256 Ausschüssen über die Widersprüche verhandelt und entschieden. Die Überführung aller Geschäftsprozesse und Unterlagen in die digitale Welt ist eine der vordringlichsten Aufgaben für die nächsten Jahre.

Ihre Aufgaben

Als zentrale*r Ansprechpartner*in für das Thema IT in der Zentralen Widerspruchsstelle fungieren Sie als Bindeglied zwischen den Mitarbeiter*innen der IT-Dezernate sowie den Anwender*innen innerhalb Ihres Dezernates.

Folgende Aufgaben erwarten Sie bei uns:

  • Sie analysieren, optimieren und entwickeln Geschäftsprozesse der Zentralen
    Widerspruchsstelle unter dem Aspekt der Digitalisierung.
  • Sie entwickeln IT-basierte Lösungen für die Umsetzung der Geschäftsprozesse.
  • Sie definieren die technischen Anforderungen für die Umsetzung und kommunizieren diese an
    die internen IT-Dezernate.
  • In Ihrer Schnittstellenfunktion unterstützen Sie die Mitarbeiter*innen Ihres Dezernats in der Anwendung vorhandener sowie neuer Software und Tools.

Wir erwarten

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertiger Abschluss) in einem IT Bereich (zum Beispiel Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik oder Ähnliches) oder
    eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem IT-Bereich oder
    eine erfolgreich abgeschlossene vergleichbare IT-Aus- oder Fortbildung.
  • Sie verfügen über Kenntnisse in der Durchführung von Projekten und haben eine strukturierte Arbeitsweise.
  • Idealerweise haben Sie bereits erste Erfahrungen aus Digitalisierungsprojekten in Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung.
  • Programmierkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.
  • Kreativität und Eigeninitiative beim Aufzeigen von Verbesserungspotenzialen zeichnen Sie aus.

Wir bieten

  • Sie erwartet ein individuelles und abwechslungsreiches Aufgabenfeld, das aktive Mitgestalten Ihres Bereiches sowie der Austausch im kollegialen Team.
  • Ihre Weiterentwicklung wird in Form von zielführenden Schulungen aktiv gefördert. Ihre Anregungen sind hierbei sehr willkommen.
  • Selbstverständlich bietet die DRV Bund alle Vorteile einer großen, öffentlichen Arbeitgeberin wie ein flexible Arbeitszeitgestaltung, 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung und vieles mehr.

Weitere Informationen
Im Rahmen der ausgeschriebenen Position besteht die Möglichkeit, Einfluss auf den Bereich betreffende Vergabeverfahren zu nehmen. Daher erfolgt vor Vertragsschluss eine gesonderte Sensibilisierung hinsichtlich der Compliance.

Zur Besetzung der Position wird mit Bewerber*innen, die in die engere Auswahl kommen, ein Auswahlgespräch geführt werden.

 

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • null
    Unbefristete Stelle
  • null
    Gleitzeit

Ansprechpartner*in

Filip Wach

E-Mail: filip.wach@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 32265

Schreiben Sie mir bei:

Sondra ist schon bei uns.

Hier ist ihre Geschichte:

video
play-rounded-fill

Teilen:

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!