Informatiker*in Datenaustausch Rehabilitation (m/w/div)

Ort: Würzburg
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2020

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7805-029-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 12 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Aufgaben des Referats:

Das Referat “Stammsatz, RV-Träger, Behörden, Gerichte, Abgleiche” ist Teil der Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV). Die DSRV fungiert als zentrale Datenannahme- und verteilstelle für die Rentenversicherungsträger, die anderen Sozialversicherungsträger und die Kommunikationspartner außerhalb der Rentenversicherung (z.B. Kommunen, Justiz, Steuerverwaltung).

Die DSRV realisiert als IT-Servicedienstleister der Rentenversicherung fortlaufend neue IT-Services und nimmt diese in Produktion.

Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers sind insbesondere:

  • Mitwirken beim Einführen und Weiterentwickeln von Datenaustauschverfahren im Bereich der Rehabilitation
  • Steuern der Aufgabenerledigung
  • Sammeln und Analysieren von Anwenderanforderungen
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
  • Konzipieren von IT-Sicherheits- und Datenschutzkonzepten
  • Erstellung und Pflege von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Fertigen von Vorlagen, Rundschreiben und Stellungnahmen
  • Koordinieren von Qualitätssicherungsmaßnehmen
  • Durchführen von Informationsveranstaltungen und Schulungsmaßnahmen sowie Halten von Fachvorträgen

 

Wir erwarten

  • die Bereitschaft, sich in ein komplexes und umfangreiches Aufgabengebiet binnen angemessener Zeit einzuarbeiten.
  • ein ausgeprägtes IT-Verständnis sowie Affinität zu digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien.
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie ausgeprägte Dienstleistungsorientierung   und die Fähigkeit, pragmatisch Lösungen zu finden.
  • die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen.

Außerdem erwarten wir

  • eine erfolgreich abgeschlossene Hoch- oder Fachhochschulbildung in einem verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftlichem Studiengang (z.B. Diplomverwaltungswirt/in oder Bachelor of Laws jeweils mit Fachrichtung Sozialversicherung) oder
  • in der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik bzw. einem naturwissenschaftlichen / technischen Fachgebiet (z.B. Informatik, Mathematik, Verwaltungsinformatik) oder
  • eine vergleichbar Fortbildung oder Qualifizierung (zum Beispiel nach der Fortbildungsordnung der Rentenversicherung).

Ferner verfügen Sie über Projekterfahrung im IT-Umfeld sowie umfassende Methodenkompetenz im Projektmanagement. Zudem bringen Sie praktische Erfahrungen in der Erstellung von IT-Anforderungskompetenzen (Lastenheft, Pflichtenheft, Feinkonzept) sowie bei der Implementierung von IT- Services mit. Sowie Grundkenntnisse in Qualitätssicherung und Testmanagement.

Neben der fachlichen Qualifikation erfordert die Tätigkeit ein hohes Maß an Kunden-orientierung und Problemlösungskompetenz.

Im Zusammenhang mit der Ausübung der Tätigkeit wird die Bereitschaft zur Teilnahme an Schulungen zum Erwerb weiterer Spezialkenntnisse gegebenenfalls auch außerhalb von Würzburg erwartet.

Wir bieten

  • Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin.
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten

Wir sind ein familienorientiertes Unternehmen und bieten flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Manuela Ziegler
Teamleiterin
E-Mail: Manuela.Ziegler@drv-bund.de
Tel.: 0931 6002-73493

bei Fragen zur Bewerbung:

Sabine Boeske
E-Mail: Sabine.Boeske@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 41508

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!