IT-Spezialist*in Web-Entwicklung und Digitalisierung (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2021

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 7821-003-2021

Vergütung: Entgeltgruppe 13 gehobener Dienst TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Der Zentrale Service der Bildungsabteilung ist der IT-Dienstleister für den gesamten Bereich Bildung (Studium, Aus-, Fort- und Weiterbildung) in der DRV Bund. Er betreut verschiedene IT-Verfahren für potenziell 60.000 Anwender*innen in der Deutschen Rentenversicherung. Zu diesen gehören neben diversen SAP Verfahren auch eine trägerübergreifende Lernplattform auf Basis des Open Source Lernmanagementsystem (LMS) ILIAS. Die verschiedenen Verfahren werden zum einen in der zentralen IT-Abteilung und zum anderen im Zentralen Service entwickelt.

• Bei Ihnen laufen die Fäden zusammen: das bedarfsgerechte Konzipieren, Neu- und Weiterentwickeln (inklusive teilweise selbst programmieren mittels JavaScript) von in der Bildungsabteilung genutzten IT-Systemen und Verfahren sowie deren Inbetriebnahme
• Sie analysieren Fehler und Probleme mit hohem Schwierigkeitsgrad in Bezug auf die zu betreuenden Fachverfahren und entwickeln praktikable Lösungen
• Ihre Erfahrung ist gefragt im Mitwirken bei strategischen Entscheidungen des Grundlagenbereiches für die Aus- und Weiterbildung (unter anderem zu Digitalisierungsvorhaben, zum Erstellen von Prototypen von Lernapplikationen sowie zum Durchführen von Machbarkeitsstudien zu IT-Verfahren im Bereich der Bildung)
• Mit ihrem fachlichen Know-How unterstützen Sie die Bereichsleitung und sind als Expert*in fachliche*r Ansprechpartner*in
• Gefragt sind Sie ebenso beim Erstellen und Mitarbeiten bei der Bewertung von Leistungsbeschreibungen in Vergabeverfahren
• Sie leiten Arbeits- und Projektgruppen beziehungsweise arbeiten in diesen mit

Wir erwarten

• eine erfolgreich abgeschlossene einschlägige Hoch- oder Fachhochschulbildung im IT-Bereich (beispielsweise Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik oder vergleichbares) mit mindestens zweijähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich
oder erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich (beispielsweise Fachinformatiker*in Anwendungsentwicklung oder Systemintegration oder vergleichbares) mit mindestens fünfjähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich
oder erfolgreich abgeschlossene vergleichbare IT-Aus- oder Fortbildung mit mindestens fünfjähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich
• ein hohes Maß an Problemlösungskompetenz und fachlicher Kompetenz
• praktische Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache (zum Beispiel Java, JavaScript, VB.net)
• praktische Erfahrung im Umgang mit relationalen Datenbankmanagementsystemen (zum Beispiel MySQL)
• eine ausgeprägte Lernfähigkeit und Lernbereitschaft runden Ihr Profil ab

Wir bieten

Sichere Jobs, faire Gehälter, gute Arbeitsbedingungen und vieles mehr:
• eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum für eigene Ideen und Projekte
• Jahresverdienst zwischen 56.000 bis 75.300 €
• Im Büro, unterwegs oder von zu Hause – möglich durch mobiles, flexibles Arbeiten
• gute Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten und ein breites Portfolio für Fort- und Weiterbildung zur persönlichen und fachlichen Entfaltung
• keine starren Kernzeiten, Sie entscheiden selbst und flexibel über Ihre Arbeitszeit (zwischen 6.00 und 19.30 Uhr) für die optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • null
    Unbefristete Stelle

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Tim Brockmann
E-Mail: Tim.Brockmann@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 85739

bei Fragen zur Bewerbung:

Daniela Scholz
E-Mail: jobs@drv-bund.de
Tel.: +49 30 86534033

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!