Bearbeiter*in (m/w/div) Einkauf

Ort: Mölln
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: 26. September 2022

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 8070-09/21-11-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 9a TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

  • Bearbeiten von Beschaffungsangelegenheiten, Instandsetzungsangelegenheiten und Dienstleistungsangelegenheiten (dazu gehört unter anderem das Vorbereiten von Leistungsverzeichnissen in Zusammenarbeit mit der Anforderungsstelle (Anwender*innen), das Bearbeiten von Ausschreibungen, das Verhandeln mit Auftragnehmer*innen und Firmenvertreter*innen, das Auswerten von Angeboten, das Vorschlagen von Aufträgen, das Überwachen der Auftragsausführung und das Bearbeiten von Reklamationen)
  • Feststellen und Kontieren von Rechnungsbelegen
  • Verwalten von Büromaterial
  • Mitwirken beim Aufstellen des Wirtschaftsplans
  • Kosten- und Preisanalyse, sowie Erarbeitung und Umsetzung Kostenreduzierung

Die Tätigkeit erfordert den sicheren Umgang mit den Anwendungsprogrammen Word, Excel.

Es handelt sich um eine besonders korruptionsgefährdete Stelle.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Beschaffungswesen, Instandsetzungsangelegenheiten und Dienstleistungsangelegenheiten , im Bereich von Ausschreibungen, im Verhandeln mit Auftragnehmer*innen und Firmenvertreter*innen, im Auswerten von Angeboten.
  • Besondere Zuverlässigkeit und Integrität
  • Schnelle Auffassungsgabe und eine sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kostenorientiertes Denken und Handeln
  • Hohe Ergebnis- und Zielorientierung, sowie unternehmerisches Denken

Wir bieten Ihnen

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst und eine leistungsgerechte Bezahlung
  • großzügige Kostenübernahme und Arbeitsbefreiung für Fort- und Weiterbildungen
  • familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Möglichkeit der Ausübung von Nebentätigkeit
  • Arbeit in einem multiprofessionellen und kollegialen Team
  • ein leistungsfähiges und apparativ zeitgemäß ausgestattetes Diagnostikzentrum
  • Unterstützung bei der Wohnungsbeschaffung
  • Es handelt sich um eine Krankheitsvertretung, die Stelle ist längstens bis zum 31.03.2023 zu besetzen

 

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebssportangebote
  • null
    Verantwortung
  • null
    Herausforderungen

Ansprechpartner*in

Klaus-Werner Gercke

Personalverwaltung

E-Mail: klaus-werner.gercke@drv-bund.de
Tel.: 04542 802-362

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass in unseren Reha-Zentren aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen die Masernschutzimpfung sowie die vollständige Covid-Schutzimpfung verpflichtend sind und vor einer Einstellung nachzuweisen sind.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!