Firmenberater*in (m/w/div)

Ort: Mannheim
| Reha-Beratungsdienst

Bewerbungsfrist: 23. Mai 2021

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7880-010-2021

Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

In der Abteilung Rehabilitation für den Dienstsitz Mannheim suchen wir Sie als Firmenberater*in (m/w/d) mit folgenden Aufgaben:

  • Beraten der Firmen/Unternehmen in allen Belangen der Leistungen zur Teilhabe, zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement und zu grundsätzlichen Informationen über das Betriebliche Gesundheitsmanagement
  • Beraten und Entscheiden über die Präventionsleistungen der Rentenversicherungsträger sowie Akquise von Trainingsangeboten vor Ort in Zusammenarbeit mit anderen Trägern
  • Vernetzen und aktives Zusammenarbeiten mit dem Rehabilitations-Beratungsdienst, anderen Sozialversicherungsträgern und Einrichtungen für Prävention
  • Organisieren und Durchführen von regionalen Netzwerktreffen und Informationsveranstaltungen, gegebenenfalls gemeinsam mit Kooperationspartnern
  • Vorbereiten und Halten von Fachvorträgen und Präsentieren des Firmenserviceangebots der DRV Bund bei regionalen Veranstaltungen (zum Beispiel Fachtagungen und Messen)
  • Mitarbeiten in trägerübergreifenden Arbeits- und Projektgruppen sowie Modellprojekten mit anderen Sozialversicherungsträgern

Mit der Tätigkeit sind regelmäßige Dienstreisen verbunden.

Zu Beginn der Tätigkeit erfolgt zunächst eine etwa 3-monatige Einarbeitung in Berlin.

Wir erwarten

  • Sie verfügen über ein/e erfolgreich abgeschlossene/s Studium/Ausbildung im Fachbereich Sozialversicherung, als Gesundheitsmanager*in, Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement, Rehabilitationspädagoge*in, Sozialpädagoge*in , Sozialarbeiter*in oder einen vergleichbaren Abschluss.
  • Sie haben ausgeprägte nachweisbare Kenntnisse und mindestens dreijährige Berufserfahrungen, die nicht älter als 36 Monate sind, im Betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagements und den Leistungen zur Teilhabe, unter anderem
    •  der gesetzlichen Grundlagen des Betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagement  sowie der Leistungen zur Teilhabe
    •  der Erstellung und Präsentation von Konzepten sowie Implementieren und Durchführen entsprechender Maßnahmen in der betrieblichen Beratung
    • in Kooperations- und Netzwerkarbeit
  • Ihre Arbeitsweise ist geprägt durch ein hohes Maß an Kommunikation, Selbstorganisation und Eigeninitiative, Kundenorientierung sowie die Fähigkeit, die anfallenden Arbeitsvorgänge auch bei gesteigertem Arbeitsvolumen in angemessener Zeit zu erledigen.
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zum Führen des privateigenen Pkw zu dienstlichen Zwecken.

Wir bieten

  • Ihnen eine selbstorganisierte und verantwortungsvolle Tätigkeit mit allen Vorteilen eines großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • Unterstützung bei der Einarbeitung in die neuen Aufgaben und Tätigkeiten
  • Förderung mit dem Ziel der Personalentwicklung auf Basis eines umfangreichen Weiterbildungsprogramms
  • als familienorientiertes Unternehmen flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten (Nach Abstimmung kann die Tätigkeit anteilig auch im Home-Office wahrgenommen werden.)

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Unbefristete Stelle

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Steve Neumann
Firmenservice
E-Mail: Steve.Neumann@drv-bund.de
Tel.: +4930 865-82327

bei Fragen zur Bewerbung:

Jana Ziehnert
Personalgewinnung
E-Mail: jana.ziehnert@drv-bund.de
Tel.: 030/865-33619

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!