Fachärztin*Facharzt (m/w/div) für Grundsatzfragen

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: keine

Beschäftigung: Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 04-008-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 15 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Das interdisziplinäre Team der Sozialmedizin und Prävention befasst sich mit medizinischen Fragenkomplexen, die sich aus der Anwendung und Umsetzung der deutschen Sozialgesetzgebung ergeben. Mit einer Perspektive, die durch ihren bevölkerungsbezogenen Ansatz über die Individualmedizin hinausgeht, werden sozialmedizinische und gesundheitspolitische Themen, insbesondere im Kontext Rehabilitation und Erwerbsminderungsrente bearbeitet.

Ihre Aufgaben

Ihre Erfahrung und Expertise bringen Sie mit ruhigem Blick auf die mittel- und langfristigen Szenarien ein und beraten Ansprechpartner*innen innerhalb und außerhalb der Rentenversicherung. Mit Ihren wissenschaftsbasierten, konkreten Empfehlungen vertreten Sie die Deutschen Rentenversicherung z.B. gegenüber Politik, (inter-)nationalen Institutionen und medizinischen Fachgesellschaften. Ihre Aufgabenschwerpunkte sind u.a.:

  • Aufarbeiten und Bewerten von aktuellen (sozial-)medizinischen Fragestellungen sowie fachliche Beratung und Erstellung von Handlungsempfehlungen
  • Entwickeln, Überprüfen und Aktualisieren der Empfehlungen zur sozialmedizinischen Beurteilung des Rehabilitationsbedarfs und des Leistungsvermögens im Erwerbsleben nach medizinisch-wissenschaftlichem Entwicklungsstand
  • Halten von Fachvorträgen und Veröffentlichen von Publikationen sowie Teilnahme an (Fach-)Gremien
  • Begleiten von Forschungsprojekten und Fortschreiben der Evidenzbasierung im sozialmedizinischen Handeln

Ihr Profil

Sie haben einen Blick über Ihr eigenes Fachgebiet hinaus und tauschen sich gern mit Ihrem multidisziplinären Team aus, um weitere Sichtweisen zu erlangen. Mit Ihrer gewinnenden Art überzeugen Sie auch Personen ohne Fachwissen und verfügen zusätzlich über:

  • eine Facharztanerkennung
  • ein hohes Maß an Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie besonderes Interesse an sozialmedizinischen und gesundheitspolitischen Themen
  • Vertrautheit und profunde Kenntnisse in der Anwendung von Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und von Forschungsmethoden
  • ein souveränes Auftreten und Freude an zielgruppenorientierter Kommunikation in Wort und Schrift
  • einen routinierten Umgang mit dem PC und gängigen Anwendungen

Wir bieten Ihnen

  • die Möglichkeit, die Zusatzbezeichnung Sozialmedizin zu erlangen
  • eine gut strukturierte und begleitete Einarbeitung, mit der wir Ihr erfolgreiches Ankommen in einem motivierten und kollegialen Team sicherstellen
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf z.B. durch die Möglichkeit von Freizeitausgleich, flexiblen Arbeitszeiten, mobilem Arbeiten und Homeoffice sowie keine Nacht- und Wochenenddienste
  • die Gelegenheit, Ihren Beruf im öffentlichen Dienst neu zu entdecken, jenseits von Krankenhäusern und Arztpraxen

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • null
    Gleitzeit
  • null
    Verantwortung

Ansprechpartner*in

Benjamin Herzog

Personalgewinnung

E-Mail: Benjamin.Herzog@drv-bund.de
Tel.: +49 15112452131

Teilen:

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!