Expert*in (m/w/div) Grundschutzmanagement

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 29. Mai 2022

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7812-036-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 12 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Die Abteilung Unternehmensservice ist mit rund 1.600 Mitarbeitenden eine interne Dienstleisterin in der DRV Bund. Unsere Aufgabenschwerpunkte liegen in der Digitalisierung, der Logistik, dem Einkauf sowie insbesondere im Bau- und Facility Management für eigene und gemietete Gebäude der DRV Bund. Unsere Abteilung betreibt deutschlandweit Verwaltungsgebäude, an 5 Standorten, mit zusammen rund 1.000.000 qm an Bruttogeschossfläche. Für diese Verwaltungsgebäude und deren Infrastruktur sind die Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik in Bezug auf den Grundschutz einzuhalten.

Ihre Aufgaben

Sie erstellen, pflegen und halten des Basissicherheitskonzepts nach.

  • Durchführen und Koordinieren der Maßnahmenplanung bei der Feststellung von Schwachstellen und offenen BSI-Anforderungen in Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Dezernaten
  • Interne Qualitätssicherung der Dezernate im Hinblick auf die Einhaltung der Vorgaben aus dem BSI-Grundschutz und der Informationssicherheits-Policy
  • Unterstützen des IT-Sicherheitsbeauftragten bei der Auditierung des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Entwerfen von Vorgaben der Ebene 4 und 5 der Informationssicherheit-Policy

Sie wirken bei Investitions- und Instandhaltungsmaßnahmen zur Umsetzung des BSI- Grundschutzes mit.

  • Beraten der Fachbereiche in der Abteilung im Bereich Investitions- und Instandhaltungsmaßnahmen hinsichtlich der Einhaltung der BSI-Standards, zum abgesicherten Betrieb der Infrastruktur  und im Rahmen der Planungen von Projekten         

Sie koordinieren und steuern das Wissensmanagement.

Sie erstellen Berichte, unter anderem für das Direktorium und das Zentrale IT-Sicherheitsmanagement.

Sie entwerfen Stellungnahmen zu Prüfanmerkungen insbesondere des Revisionsamtes, des Bundesamtes für Soziale Sicherung, des Bundesrechnungshofes und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Es handelt sich um eine besonders korruptionsgefährdete Stelle.

Mit den genannten Tätigkeiten sind aufgabenspezifische Anforderungen verbunden, die eine gute psychische und physische Belastbarkeit voraussetzen.

Mit der Tätigkeit sind Dienstreisen verbunden. Aus dienstlichen Gründen kann eine Anwesenheit außerhalb der üblichen Arbeitszeit erforderlich werden.

Wir erwarten

  • erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor bzw. Diplom (FH)) oder vergleichbarer Abschluss
  • nachgewiesene Berufserfahrung im Bereich des Sicherheitsmanagements (idealerweise auf dem Gebiet des BSI-Grundschutzes) von mindestens einem Jahr, die nicht länger als 24 Monate zurückliegt
  • ein hohes Maß an Arbeitsqualität und Kundenorientierung sowie eine besondere Zuverlässigkeit und Integrität

Wir bieten

Sichere Jobs, faire Gehälter, gute Arbeitsbedingungen und vieles mehr:

  • es erwartet Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Möglichkeit für Sie, sich einzubringen
  • wir sind ein familienfreundliches Unternehmen und bieten serviceorientierte Arbeitszeiten
  • fundierte Einarbeitung in das Aufgabengebiet und ein breites Portfolio für Fort- und Weiterbildung zur persönlichen und fachlichen Entfaltung
  • Jahresverdienst zwischen ca. 53.000 und 76.000 Euro Brutto inklusive Jahressonderzahlung
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten beziehungsweise Aufstiegsmöglichkeiten
  • vielseitiger, kostenloser Beratungsservice für Beschäftigte und attraktive Gesundheitsangebote

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Unbefristete Stelle

Ansprechpartner*in

Kristin Steglich

E-Mail: kristin.steglich@drv-bund.de
Tel.: 030 865 34808

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!