Bewegungstherapeut*in (m/w/div)

Ort: Mölln
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: 28. April 2021

Beschäftigung: Vollzeit

Eintrittsdatum: 1. Juni 2021

Ausschreibungsnummer: 8070-21-10/21

Vergütung: Entgeltgruppe 9b TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

  • Überwachen des Arbeitsablaufs in der Arbeitsgruppe
  • Steuern und Gestalten hochkomplexer Therapieprozesse in der Trainings- und Bewegungstherapie auf der Grundlage wissenschaftsbasierter oder wissenschaftsorientierter Entscheidungen
  • Mitwirken an der Entwicklung von Qualitätsmanagementkonzepten, Leitlinien und wissenschaftlichen Projekten
  • Wahrnehmen von überwiegend schwierigen Aufgaben in der Bewegungstherapie (z. B. nach Herzinfarkt, nach orthopädischen Operationen, bei Lähmungen, bei depressivem Syndrom)
  • Mitwirken beim Durchführen des Gesundheitstrainings (z. B. Teilnahme an Gesprächs- und Übungsgruppen, Halten von Vorträgen)

Die Tätigkeit ist verbunden mit wechselnden Arbeitszeiten nach Dienstplan, auch am Wochenende.

Die Tätigkeit erfordert den Umgang mit dem PC (Word, PowerPoint).

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes grundständiges Hochschulstudium im Studienfach Gesundheitssport oder Sportwissenschaft

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst und eine leistungsgerechte Bezahlung
  • Möglichkeit zur Ausübung von Nebentätigkeiten
  • Arbeiten in einem multiprofessionellen und kollegialen Team

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Unbefristete Stelle

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Dr. med. Michael Marutt
E-Mail: dr.michael.marutt@drv-bund.de
Tel.: 04542 802161

bei Fragen zur Bewerbung:

Gunda Böttcher
E-Mail: gunda.boettcher@drv-bund.de
Tel.: 04542 802161

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!