Technische*r Leiter*in (m/w/div)

Ort: Bad Dürrheim
| Reha-Zentrum

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024

Beschäftigung: Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 8070-16-11-2024

Vergütung: Entgeltgruppe 9b TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Das Rehabilitationszentrum Bad Dürrheim, Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund behandelt als psychosomatische Rehabilitationsklinik 171 Patientinnen und Patienten mit psychischen und psychosomatischen Störungen. Häufigste Krankheitsbilder sind depressive Störungen, Angststörungen, somatoforme Störungen, Anpassungsstörungen und Traumafolgestörungen.

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung der Personal- und Fachverantwortung eines Teams
  • Unterstützen bei der Umsetzung und dem Nachhalten von Veränderungsprozessen aktive Gestaltung der übertragenen Aufgaben des Teams
  • Überwachen der Sicherheit und Betriebsbereitschaft der technischen Anlagen sowie Vorschlagen und Durchführen entsprechender Maßnahmen
  • Wahrnehmen der Aufgaben einer Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Überwachen und Abnehmen von Wartungsarbeiten und Instandsetzungsarbeiten beauftragter Firmen sowie Verwalten der Bestände und Führen der Lagerbuchhaltung des technischen Materials
  • aktive Anwendung der Führungsinstrumente der Personalentwicklung und des BGM

Mit den genannten Tätigkeiten sind aufgabenspezifische körperliche Anforderungen verbunden, die eine gute physische Belastbarkeit voraussetzen.

Die Tätigkeit ist verbunden mit wechselnden Arbeitszeiten nach Dienstplan, auch am Wochenende und an Feiertagen sowie mit Rufbereitschaft.

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroniker*in, in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik oder Betriebstechnik oder als Elektroinstallateur*in oder als Elektroanlagenmonteur*in oder als Anlagenmechaniker*in auf dem Gebiet Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer*in oder als Gas-/Wasser-Installateur*in
  • Eine abgeschlossene Weiterbildung zur*zum Elektrotechnikermeister*in oder zur*zum Industriemeister*in auf dem Gebiet der Elektrotechnik oder zur*zum Installateur- und Heizungsbauermeister*in
  • eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (soweit die Qualifikation nicht vorliegt: erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung nach Aufnahme der Tätigkeit erforderlich)
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der technischen Gebäudeausrüstung und der Betriebstechnik

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz mit Vergütung nach dem Tarifvertrag der Deutschen Rentenversicherung Bund zzgl. Zulagen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist prinzipiell möglich.

Weiterhin bieten wir eine zusätzliche Betriebliche Altersversorgung bei der VBL sowie umfangreiche Angebote im Betrieblichen Gesundheitsmanagement sowie Betriebssportangebote (z.B. Nutzung des Klinikschwimmbades, Sauna,..-auch für die Familie). Beim subventionierten Mittagessen können Sie unter 3 Menüs wählen. Weiterhin bieten wir gratis Trinkwasser.

Sie haben noch fachliche Fragen? Bitte wenden Sie sich an Simone Wari unter der Telefonnummer 07726/925-372

Weitere Informationen

Wir möchten darauf hinweisen, dass in unseren Reha-Zentren für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen eine Masernschutzimpfung für Personen, die ab dem 31.12.1970 geboren wurden, verpflichtend sind und vor einer Einstellung nachzuweisen sind.

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • null
    Unbefristete Stelle
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebssportangebote
  • null
    Gleitzeit

Ansprechpartner*in

Simone Wari

Personalverwaltung

E-Mail: simone.wari@drv-bund.de
Tel.: 07726 925372

Herr Wruck ist schon bei uns.

Hier ist seine Geschichte:

video
play-rounded-fill

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!