Beschäftigte*r im Objektüberwachungsdienst (m/w/div)

Ort: Gera
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 27. Januar 2021

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7812-045-2020

Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Die Deutsche Rentenversicherung Bund – mit 33 Millionen Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger – sucht eine*n

Beschäftigte*n im Objektüberwachungsdienst (m/w/div)

Für unsere Abteilung Unternehmensservice ist im Bereich Integriertes Gebäudemanagement am Dienstsitz Gera zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 6 des TV DRV-Bund (entspricht TVöD). Die tarifliche Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, soweit sie die Arbeitszeit eines kompletten Dienstes umfasst.

Ihre Aufgaben:

  • Sie bewahren Sicherheitsschlüssel auf, händigen diese aus und üben die Zugangskontrolle zu den Dienstgebäuden aus
  • Sie überwachen die Gefahrenmeldezentrale und den Einsatz des externen Wachpersonals
  • Sie beobachten die Videoüberwachungsanlage und bedienen das Funksprechzentralgerät
  • Sie leiten Alarm- und Schadensmeldungen weiter und überwachen die Funktionstüchtigkeit von Sicherheitseinrichtungen
  • Sie nehmen den zentralen Fernsprechvermittlungsdienst wahr und Eilboten-Einschreibesendungen an, soweit erforderlich

Es handelt sich um eine besonders korruptionsgefährdete Stelle.

Aufgrund der Tätigkeit im Sicherheitsbereich ist die persönliche Unbescholtenheit unter Vorlage eines Behördenführungszeugnisses im Sinne des § 30 Abs. 5 BZRG (Belegart O) notwendig.

Die Tätigkeit erfordert den regelmäßigen Umgang mit dem PC (zum Beispiel Word, Excel, IBM Notes, Intranet). Sofern entsprechende Erfahrungen nicht vorliegen besteht das Erfordernis, sich diese Kenntnisse innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten anzueignen.

Die Tätigkeit ist mit Wechselschichtdienst verbunden. Hierzu muss eine Schichtdiensttauglichkeit vorliegen. Mit den genannten Tätigkeiten sind aufgabenspezifische Anforderungen verbunden, die eine gute psychische und physische Belastbarkeit voraussetzen.

Die Tätigkeit ist mit einer möglichen Teilnahme an der Rufbereitschaft verbunden.

Aus dienstlichen Gründen kann eine Anwesenheit außerhalb der üblichen Arbeitszeit erforderlich werden. Im Rahmen der Aufgabenerfüllung ist teilweise das Arbeiten unter freiem Himmel erforderlich.

Darüber hinaus ist der Erwerb der Qualifikationen Brandschutzhelfer/in gemäß § 10 Abs. 2 ArbSchG und betriebliche*r Ersthelfer*in gemäß § 22 Abs. 2 BGV A1 und § 10 Abs. 2 ArbSchG erforderlich.

Wir erwarten

  • einen erfolgreichen IHK-Abschluss als „Geprüfte Werkschutzfachkraft“ oder „Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft“ beziehungsweise vergleichbare Qualifikation oder eine erfolgreich abgeschlossene technische Berufsausbildung mit einer mindestens 5- jährigen praktischen Erfahrung in sicherheits- oder ordnungsrelevanten Bereichen wie zum Beispiel (Werks-) Feuerwehr, Rettungsdienste, Polizei, Technisches Hilfswerk
  • eine überdurchschnittliche Befähigung, Vorgänge schnell und richtig zu erfassen und entsprechend zu bearbeiten

Wir bieten

  • ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können
  • die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit
  • eine minutengenaue Arbeitszeiterfassung und die Möglichkeit des Freizeitausgleichs für Überstunden
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL), vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  •  

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Simone Rust
E-Mail: Simone.Rust@drv-bund.de
Tel.: 030/ 865-84827

bei Fragen zur Bewerbung:

Tomasz Schuster
E-Mail: Tomasz.Schuster@drv-bund.de
Tel.: +49 30 865 35264

Teilen:

Diese Stellenausschreibung bezieht sich auf einen Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!