Bereichsleiter*in (m/w/div) Innerer Dienst – Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 21. August 2022

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 40-011-2022

Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Als eine Abteilung der DRV-Bund verantworten wir in unserem Kerngeschäft die
Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen. Hier stehen insbesondere die
Förderung durch Gewährung der Altersvorsorgezulagen im Rahmen der
sogenannten Riester-Rente sowie die entsprechenden Verwaltungsprozesse im
Vordergrund. Darüber hinaus gibt es in der Abteilung weitere spannende
Betätigungsfelder beispielsweise im Zusammenhang mit der Einführung und
Umsetzung der Digitalen Rentenübersicht aber auch der Zentralen Stelle für
Pflegevorsorge.

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2023.

Ihre Aufgaben

  • In vertrauensvoller Zusammenarbeit unterstützen und beraten Sie die
    Dezernatsleitung in personellen und organisatorischen Themen und bei der
    Steuerung des Dezernates anhand von Kennzahlen und Statistiken.
  • Für einen Bereich mit 2 Teams übernehmen Sie die Personal- und
    Fachverantwortung.
  • Gemeinsam mit Ihren Teams bearbeiten Sie im digitalen Kontext die
    verschiedenen Verfahren insbesondere des XI. Abschnitts des EStG. Dazu
    gehören beispielsweise das Entscheiden über schwierige Sachverhalte im
    Zusammenhang mit allen Bescheidverfahren und das Bearbeiten von Rückforderungen und von Berichts- und Beschwerdesachen.
  • Zu Ihren weiteren Aufgaben gehört das Mitwirken in der Verfahrensentwicklung im Zulageverfahren und die enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten z.B. mit den Bereichen Grundsatz, Verfahren und Qualitätsmanagement.
  • Sie unterstützen Veränderungsprozesse in Ihrem Bereich als auch
    bereichsübergreifend, indem Sie Ideen einbringen, in Projekten bzw.
    Arbeitsgruppen mitarbeiten, Prozesse aktiv mitgestalten und nachhalten.
  • Die Führungsinstrumente der Personalentwicklung und der Betrieblichen
    Gesundheitsförderung wenden Sie gezielt und sicher an.

Wir erwarten

  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Diplom-FH,
    Bachelor) im Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht, Wirtschafts- oder
    Verwaltungswissenschaften oder in einem vergleichbaren Studiengang oder
    eine gleichwertige Qualifikation (Fachwirt*in, z.B. Sozialversicherungsfachwirt*in) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit aktueller Berufserfahrung im Steuer- oder Sozialversicherungsrecht.
  • Sie verfügen über mehrjährige aktuelle Berufserfahrungen in einer
    Führungsposition beziehungsweise verfügen über nachweisbare
    führungsrelevante Fähigkeiten.
  • Entscheidungsfreude und proaktives Handeln zeichnen Sie aus.
  • Sie bringen Organisationstalent und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft mit.
  • Idealerweise haben Sie Erfahrung in der Umsetzung von Veränderungsprozessen, sowie Kenntnisse im Bereich Riesterrente und Zulagenförderung.

Wir bieten

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen eines
    großen öffentlichen Arbeitgebers.
  • Ein familienorientiertes Unternehmen mit flexiblen und serviceorientierten
    Arbeitszeiten.
  • Eine umfassende Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet.
  • Ein breitgefächertes Programm, mit dem wir unseren Führungskräften die
    Möglichkeit geben, sich für ihre Führungsaufgaben im Alltag zu stärken und
    gemeinsam die Zukunft unserer Deutschen Rentenversicherung Bund zu
    gestalten.

 

Zur Besetzung der Position werden wir Auswahlgespräche führen.

Vorteile

  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mobiles Arbeiten
  • Personalverantwortung

Ansprechpartner*in

Petra Scheib

Recruiter*in

E-Mail: petra.scheib@drv-bund.de
Tel.: 0160 98020352

Teilen:

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!