Bereichsleiter*in – Forderungsmanagement und Vollstreckung (m/w/div)

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 8. März 2024

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 07-046-2023

Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Unsere Abteilung Finanzen ist verantwortlich für das Finanz-und Rechnungswesen sowie für die Steuerangelegenheiten des Hauses. Wir stehen für die Liquiditätssicherung und die Planung, Überwachung und Steuerung der Finanzmittel der Deutschen Rentenversicherung Bund.
Uns obliegt auch die Regulierung von Regressansprüchen sowie das Zentrale Forderungsmanagement. Im Dezernat Regress & Forderungsmanagement werden Forderungssachverhalte sowie nicht einbringbare Forderungen und kritische Sachverhalte im Forderungseinzug bearbeitet. 

Ihre Aufgaben

Als Leiter*in des Bereichs Zentrales Forderungsmanagement sind Sie verantwortlich für das Beitreiben und die Sicherung von Forderungen. Hierbei übernehmen Sie in einem sich im Aufbau befindlichen Bereich mit ca. 60 Mitarbeitenden die Fach- und Personalverantwortung für derzeit 7 Teamleiter*innen.

Zu Ihren Aufgaben gehört hierbei unter anderem:

  • Sie übernehmen die proaktive Gestaltung der Fachaufgaben des Bereichs und
    sind für die Weiterentwicklung und Optimierung der Arbeitsprozesse
    verantwortlich
  • Sie sind für die Umsetzung strategischer Veränderungsprozesse verantwortlich
  • Aktive Anwendung von Führungsinstrumenten unter anderem im Rahmen der
    Personalentwicklung sowie des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Sie bearbeiten Gerichts- und Beschwerdesachen und unterstützen Ihr Team in
    der Bearbeitung von komplexen Rechts- und Verfahrensfragen
  • Durchführung von Schulungen und Übernahme von Vortragstätigkeit
  • Teilnahme und Durchführung von Tagungen

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium mit 1. und 2. juristischem Staatsexamen (Volljurist*in) oder haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichen Schwerpunkt (Master oder Diplom) erfolgreich abgeschlossen und besitzen mehrjährige Berufserfahrung mit Führungsverantwortung in einer vergleichbaren Position
  • Sie besitzen mehrjährige Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im
    Forderungs-, Vollstreckungs- und Insolvenzrecht sowie im Führen von Klage und Vollstreckungsverfahren
  • Sie verfügen über die Fähigkeit, fachkompetent und adressatengerecht zu
    kommunizieren und verstehen sich selbst als Netzwerker*in
  • Ihr Verhandlungsgeschick und Diplomatie zeichnen sie aus
  • Eine souveräne, emphatische und zielorientierte Persönlichkeit
    runden Ihr Profil ab

Wir bieten Ihnen

  • Ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten sowie durch die Möglichkeit der Arbeit im Homeoffice gut miteinander vereinbaren können
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
  • Durch eine kollegiale Begleitung wird Ihnen ein erfolgreicher Start in ein herausforderndes Aufgabengebiet ermöglicht
  • Unsere Bildungsabteilung bietet ein umfangreiches Programm für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung aller Mitarbeiter*innen

Weitere Informationen

Zur Besetzung der Stelle werden wir mit den qualifiziertesten Bewerber*innen Auswahlgespräche führen.

Vor Arbeitsvertragsschließung erfolgt eine gesonderte Sensibilisierung hinsichtlich der Compliance. Darüber hinaus handelt es sich um eine besonders korruptionsgefährdete Stelle; besondere Zuverlässigkeit und Integrität werden erwartet.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Urlaubstage bei 5-Tage-Woche
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Verantwortung
  • null
    Herausforderungen

Ansprechpartner*in

Christian Klewe

Recruiter

E-Mail: christian.klewe@drv-bund.de
Tel.: 01702090521

Frau Ören ist schon bei uns.

Hier ist ihre Geschichte:

video
play-rounded-fill

Teilen:

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!