Anwendungsentwickler*in (m/w/div) für die Testautomation

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist:

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ausschreibungsnummer: 7811-015-2019

Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV EntgO-DRV

Ihre Aufgaben

Sie sind an der Planung, Entwicklung, Einführung und Pflege von IT-gestützten ablauforganisatorischen Anwendersystemen der Deutschen Rentenversicherung Bund beteiligt.Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Unterstützung der Qualitätssicherung der Verfahren durch die Entwicklung von geschäftsvorfallbezogenen, Ende zu Ende (E2E) Testautomatisierungslösungen aus Sicht der Anwender*innen:– Erstellen und Umsetzen von Konzepten zur zeitgesteuerten Ausführung automatisierter Tests in verschiedenen Testumgebungen – Erstellen, Ausführen und Pflegen von automatisierten Tests in unterschiedlichen Testumgebungen – Automation von GUI- und “Non-GUI”-Tests, zum Beispiel Webservices – Erstellen und Umsetzen von Konzepten zum Testdatenmanagement für automatisierte Testfälle in verschiedenen Testumgebungen – Erstellen und Pflegen von Berichtsvorlagen zu durchgeführten Tests – Konzipieren und Durchführen von internen WorkshopsIn diesem Zusammenhang nehmen Sie nachstehende Tätigkeiten wahr:
  • Erstellen von fachlichen Anforderungsanalysen
  • Erstellen von Fein- und Grobkonzepten hohen Schwierigkeitsgrades
  • Mitwirken an User Stories hohen Schwierigkeitsgrades
  • Realisieren von Anwendungssoftware hohen Schwierigkeitsgrades
  • Erarbeiten von und Mitwirken bei Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Durchführen des Konfigurationsmanagements
  • Durchführen von Aufgaben der Problemanalystin/des Problemanalysten und der Spezialistin/ des Spezialisten im Rahmen des Problem- und Incidentmanagements
  • Unterstützen bei der Erstellung von Produkten der IT-Abteilung und anderer Abteilungen
Im Zusammenhang mit der Ausübung der Tätigkeit besteht die Bereitschaft zur Teilnahme an dienstlich notwendigen Besprechungen und Schulungen zum Erwerb weiterer Spezialkenntnisse ggf. auch außerhalb von Berlin.

Wir erwarten

  • eine erfolgreich abgeschlossene einschlägige Hoch- oder Fachhochschulbildung im IT-Bereich oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung in der IT oder eine mindestens 4-jährige Berufserfahrung entsprechend dem Tätigkeitsprofil.

Insbesondere verfügen Sie über Detailkenntnisse und entsprechende praktische Erfahrungen auf den folgenden Gebieten:

  • Softwareentwicklung
  • Testmanagement und Testautomation
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen in heterogenen IT-Systemlandschaften

Die DRV Bund richtet sich nach dem ISTQB-Standard und setzt Tosca als Testmanagement- und Testautomatisierungstool für E2E-Tests ein.

Neben den fachlichen Qualifikationen erfordert die Tätigkeit ein hohes Maß an Problemlösungskompetenz.

Wir bieten

  • Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin.

Wir sind ein familienorientiertes Unternehmen und bieten flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten und ein kollegiales Arbeiten im Team, eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich nach Maßgabe dienstlicher Erfordernisse möglich.

Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Wir unterstützen die praktische Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag.

Die ausgeschriebene Stelle befindet sich in einem Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Vorteile

  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • null
    Unbefristete Stelle

Ansprechpartner*innen

bei fachlichen Fragen:

Achim Schimmer
Teamleitung
E-Mail: achim.schimmer@drv-bund.de
Tel.: +49 030 865 32120

bei Fragen zur Bewerbung:

Sabine Boeske
Recruiterin
E-Mail: sabine.boeske@drv-bund.de
Tel.: +49 030 865-33043

Teilen:

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!