Ärztin*Arzt Bereich Prävention und Internationales

Ort: Berlin
| Verwaltungsstandort

Bewerbungsfrist: 21. Juli 2024

Beschäftigung: Teilzeit, Vollzeit

Eintrittsdatum: ab sofort

Ausschreibungsnummer: 04-012-2024

Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV EntgO-DRV oder Entgeltgruppe 15 TV EntgO-DRV

Tätigkeitsbereich

Die Stelle befindet sich im Bereich Prävention und Internationales ist zunächst für den befristeten Zeitraum von 12 Monaten, mit der Option der Verlängerung zu besetzen.

Das Dezernat Sozialmedizin der DRV Bund bearbeitet aus interdisziplinärer Perspektive grundsätzliche sozialmedizinische Fragestellungen aus Prävention, Rehabilitation und Erwerbsminderung für die Rentenversicherungsträger. Der Bereich Prävention und Internationales konzentriert sich neben der Prävention auf die internationale Vernetzung im sozialmedizinischen Kontext.

Ihre Aufgaben

Mit wissenschaftlicher Expertise beraten Sie auf der Grundlage eigenständiger Recherche zu den medizinischen Themenfeldern nationaler und internationaler Prävention und Rehabilitation. In einem Team von 6 Personen analysieren Sie die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen, monitoren und konsolidieren Perspektiven und sorgen so für die Sprechfähigkeit der DRV Bund im internationale Kontext. Dazu übernehmen Sie folgende Tätigkeiten:

  • Analyse, Monitoring, Interpretation und Zusammenfassen von wissenschaftlichen Expertenmeinungen, Daten etc.
  • Erstellen und Bearbeiten von Fragen im o.g. Themenfeld; zum Beispiel durch Erarbeiten von Stellungnahmen, Vorlagen und Veröffentlichungen sowie dem Halten von Fachvorträgen
  • Vertreten der DRV Bund in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen, auf Fachtagungen und anderen Veranstaltungen (WHO, ISSA, RI u.v.m)

Durch die regelmäßige Vernetzung im Rahmen externer Veranstaltungen ist die Tätigkeit mit vereinzelten, gut planbaren Dienstreisen verbunden.

Ihr Profil

Mit solidem fachlichem und politischem Verständnis vermitteln Sie die Perspektive der DRV Bund und kommunizieren fach- und hierarchieübergreifend versiert. Als freundliche und gefestigte Persönlichkeit mit einem professionellen und proaktiven Arbeitsstil sind Sie eine Stütze für Ihr Team und Vorgesetzten, bis hin zum Direktorium. Dazu bringen Sie Folgendes mit:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, die ärztliche Approbation und ggf. eine Facharztanerkennung
  • Mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise und bevorzugt in einem aufgabenbezogenen Kontext
  • Kenntnisse nationaler und internationaler Gesundheitssysteme sowie ein auf Berufserfahrung basierendes Verständnis sozialmedizinischer Themen und der gesellschaftlichen Bedeutung von Prävention und Rehabilitation
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Verständnis für Gremienarbeit sowie unterschiedlicher Interessen und Perspektiven

Wir bieten Ihnen

  • Ein breites und spannendes Themenfeld im Rahmen der stetigen Weiterentwicklung des deutschen Präventions- und Rehabilitationssystems
  • Eigenverantwortliche und freie Umsetzung Ihrer Aufgaben nach einer praxisnahen Einarbeitung in einem motivierten und kollegialen Team
  • Die Vereinbarkeit von Privatem und Beruf z.B. durch die Möglichkeit von Freizeitausgleich, Homeoffice und mobilem Arbeiten sowie flexiblen Arbeitszeiten
  • Interprofessioneller Austausch im Team als auch den Gremien im internationalen Kontext und mit Expert*innen unterschiedlichster Forschungsfelder

Weitere Informationen

Die Eingruppierung ist abhängig vom Vorliegen der Facharztanerkennung.
Zur Besetzung der Stelle führen wir Auswahlgespräche.

Vorteile

  • null
    Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen
  • Home Office
  • Mobiles Arbeiten
  • null
    Herausforderungen

Ansprechpartner*in

Benjamin Herzog

Personalgewinnung

E-Mail: Benjamin.Herzog@drv-bund.de
Tel.: +49 15112452131

Teilen:

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung oder ihnen Gleichgestellte im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Jetzt bewerben!